Leoben
Immobilien Fichtlplatz, Leoben
Eigentumswohnung, Grundstück Einfamilienhaus kaufen / mieten
                    Leoben Grundstück                                                                       Anmelden    Login
Immobilienmarkt.co.at
Das kostenlose Immobilien Portal:

Anzeigen auf Fichtlplatz Leoben kostenlos schalten. Das Leoben-Immobilien-Portal.
Eigentumswohnung, Mietwohnung, Grundstück, Wohnhaus.

See plus Berg Berghütte: Hütte MĂŒnzenberg Leoben
Berghütte: Hütte Veitsberg Leoben
Berghütte: Hütte Windischberg Leoben
Berghütte: Hütte Maßenberg Leoben

Seen:

Bach, Fluß, Teich, Quelle:

Leobendorf (Niederösterreich).Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.Tresdorf.

Direkt durch die Katastralgemeinde Tresdorf fĂŒhrt die stark befahrene Laaer Strasse auf der im Durchschnitt pro Werktag ĂŒber 10 000 Kraftfahrzeuge fahren.Die starke Verkehrsbelastung nimmt in dieser unmittelbaren Region um Wien Jahr fĂŒr Jahr stark zu. FĂŒr das Jahr 2020 wird ein Verkehrsaufkommen zwischen 14000 und 20000 Kraftfahrzeuge pro Tag prognostiziert.Seitens der Bevölkerung von Tresdorf, sowie dem Gemeinderat von Leobendorf wurde daher die Forderung nach einer Umfahrung laut. Es wurden gemeinsam mit Harmannsdorf-RĂŒckersdorf 1300 Unterschriften fĂŒr die Umfahrung gesammelt und an den LH Dr. Erwin Pröll ĂŒbergeben.Seit 2004 ist eine neue Umfahrungsvariante fĂŒr die Ortschaften Tresdorf und Harmannsdorf-RĂŒckersdorf geplant. Durch diese Umfahrung soll nicht nur der Durchzugsverkehr in diesen Ortschaften vermindert werden, sondern nach Fertigstellung der S1 auch der Verkehr in Stetten und Seebarn vermindert werden. Im Mai 2007 erteilte der Landeshauptmann Erwin Pröll die Zusage fĂŒr den Baubeginn der B6-Umfahrung im Jahr 2010.[2] Nach neuesten Informationen ist der aktuelle Baubeginn erst fĂŒr 2012/13 geplant[3]

Quellenangabe: Die Seite "Leobendorf (Niederösterreich).Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.Tresdorf." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. MĂ€rz 2010 20:08 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Leoben.RegelmÀssige Veranstaltungen.

  • JĂ€hrlich wechselnde ethnologische Ausstellungen im Ausstellungszentrum, jeweils von April bis Oktober. Im Jahr 2009 (26.April bis 26.Oktober) wurden Einblicke ĂŒber "Das Gold der Steppe" in der Kunsthalle Leoben gewĂ€hrt. Die Ausstellungen finden in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien statt.
  • Internationale Sommerphilharmonie: Die Internationale Sommerphilharmonie bietet eine Reihe klassischer Konzerte im Juli
  • Gösser Kirtag: findet jedes Jahr im Oktober am ersten Donnerstag nach dem ersten Sonntag statt
  • LE MUSIC NIGHT findet jĂ€hrlich mit internationalen Bands und zahlreichen verschiedenen Bands aus der Region statt
  • Stadt-Land-Fest findet meistens am 3. Wochenende im September statt, und ist ein gelungener Versuch Stadt- und Landleben fĂŒr einen Tag zu vereinen
  • Im Dezember lĂ€dt alljĂ€hrlich das Leobener Weihnachtsdorf am Hauptplatz mit tĂ€glichem Rahmenprogramm ein. Zahlreiche KunsthandwerksstĂ€nde laden zum besinnlichen Bummeln in der Innenstadt ein.

Quellenangabe: Die Seite "Leoben.RegelmĂ€ssige Veranstaltungen." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. MĂ€rz 2010 16:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Diverse Straßenbezeichnungen:
Fichtlweg
Fichtlplatz
Fichtlgasse
Fichtlstraße
Fichtlhof
Fichtlsiedlung
Fichtler
Fichtlplatzsiedlung
Klagenfurt 10.Bezirk St. Peter Grundstück
Texingtal Grundstück
Sankt Margarethen im Burgenland Grundstück
Arzberg Grundstück
Höhnhart Grundstück

Straßen1 -a.Teil-


Straßen -b.Teil-


Straßen von Leoben: (StraßenOest)

Holzbauerweg Leoben
Kaiserfeldgasse Leoben
MĂŒhltaler Straße Leoben
Kasernenstraße Leoben
Obritzfeldweg Leoben
Pampichlerweg Leoben
Waasenstraße Leoben
Ignaz BuchmĂŒller-Platz Leoben
Sauraugasse Leoben
Schlachthofgasse Leoben
Timmersdorfergasse Leoben
Badgasse Leoben
Robert Koch-Gasse Leoben
Hollermayerweg Leoben
Sixtgasse Leoben
MatthĂ€us Krenauer-Straße Leoben
Kreuzfeldweg Leoben
Gubattagasse Leoben
Peter Tunner-Straße Leoben
Gösser Straße Leoben
Fischerauergasse Leoben
Nennersdorfer Straße Leoben
Krottendorfergasse Leoben
Straußgasse Leoben
Trommelschlagweg Leoben
Allgayergasse Leoben
Waasenplatz Leoben
Karrergasse Leoben
Glacisgasse Leoben
Nikolaus Lenau-Straße Leoben
Dreihufeisengasse Leoben
Lerchenfeldgasse Leoben
Maßenbergstraße Leoben
MĂŒnzenbergstraße Leoben
Max Tendler-Straße Leoben
Fichtlplatz Leoben
Roseggerstraße Leoben
Schmelzergasse Leoben
Hauptplatz Leoben
Langgasse Leoben
Jahnstraße Leoben
Erzherzog Johann-Straße Leoben
Franz Josef-Straße Leoben
Josef Graf-Gasse Leoben
Bahnstraße Leoben
Waltenbachstraße Leoben
Gartengasse Leoben
Otto Glöckel-Straße Leoben
Beethovengasse Leoben

Hausnummern Fichtlplatz:
Nr.1 2 3 4 5 6 7 5 9 10
Nr.11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Nr.21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
Nr.31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Nr.41 42 43 44 45 46 47 48 49 50
Nr.51 52 53 54 55 56 57 58 59 60
a.Teil

Fichtlplatz+Geschichte:


Leoben+Sehenswertes

Leoben.Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten.

  • Stadttheater Leoben: Das am 6. Juli 1790 gegrĂŒndete Theater wird noch heute bespielt und ist damit das Ă€lteste durchgehend bespielte Theater Österreichs.
  • : Eines der ersten Bauwerke, das nach der Verlegung der Stadt in die Murschleife errichtet wurde, war der Mautturm (1280), der den Zugang zur Stadt von Westen her ĂŒberwachte. 1512 wurde er renoviert.1615 wurde er von Peter Carlone von Grund auf neu errichtet. Durch ein Erdbeben am 6. Februar 1794 wurde er schwer beschĂ€digt, aber schon bald wieder instand gesetzt. Damals erhielt er die pilzförmige Haube die das ursprĂŒngliche Spitzdach ersetzte, der er seinen heutigen Namen verdankt. Noch heute fĂŒhrt die Strasse vom Zentrum in den Westen durch das schmale Turmtor. Seine Geschichte ist durch den folgenden launigen, nicht ganz korrekten Spruch, von Johann Max Tendler entstanden 1845, der flussseitig ĂŒber den Durchgang an die Wand geschrieben ist, zusammengefasst: (Die beiden letzten Zeilen wurden nach Ende des Zweiten Weltkrieges von Josef Freudenthaler verfasst, und 1954 hinzugefĂŒgt).
    • : Das alte Rathaus am Hauptplatz wurde 1485 erbaut und erhielt 1568 einen fĂŒnfseitigen Eckturm. 1607 wurde es um die sĂŒdlich angrenzenden NachbarhĂ€user erweitert. AnlĂ€sslich des Besuches von Kaiser Karl VI 1728 wurde die Wappenreihe der habsburgischen LĂ€nder an der Frontseite des Hauses hinzugefĂŒgt. Bis 1973 war es Sitz der Stadtverwaltung. Nach Errichtung des Rathaus-Neubaus wird im alten GebĂ€ude ein Einkaufs- und Kongresszentrum untergebracht.
      • : Am Hauptplatz befindet sich dieses Haus aus dem 16. Jahrhundert mit reich verzierter Stuck-Fassade von 1680 (Darstellung der von Gewappneten flankierten vier Jahreszeiten von rechts beginnend: Winter, Herbst, Sommer, FrĂŒhling in der unteren Reihe und der christlichen Tugenden in der oberen Reihe von rechts beginnend: StĂ€rke, Liebe, Glaube, Gerechtigkeit, Hoffnung, Wahrheit). Benannt ist das Haus nach einem seiner Besitzer Georg Hackl.
      • : Als PestsĂ€ule wurde sie von Johann Jacob Schoy gestaltet und 1718 errichtet. Die MittelsĂ€ule wird von insgesamt sechs Heiligenfiguren flankiert.
      • : Der Bergmannsbrunnen befindet sich am sĂŒdlichen Ende des Hauptplatzes. Er wurde 1799 vom Steinmetzmeister Franz Pack errichtet. Er ist mit der Darstellung eines Berknappen versehen.
      • : Der Engelsbrunnen befindet sich am nördlichen Ende des Hauptplatzes. Er wurde 1794 von Josef Carlone errichtet. ?oeber seinem Becken befindet sich die Darstellung eines Engels, der einen Schild mit den Wappen von Leoben hĂ€lt.
    • : Auf dem 1997 neu gestalteten Hauptplatz sind neben dem alten Rathaus noch folgende Bauten erwĂ€hnenswert:
      • China - Verborgene SchĂ€tze 1998
      • Götter des Himalaja 1999
      • Peru - Versunkene Kulturen 2000
      • ?„gypten - Im Reich der Pharaonen 2001
      • Dschingis Khan 2002
      • Geisha und Samurai 2003
      • Faszination Vietnam 2004
      • Mensch und Kosmos - PrĂ€kolumbische Kunst aus Mexiko 2005
      • Die Welt des Orients - Kunst und Kultur des Islam 2006
      • Gold und Jade - Sensationsfunde aus Chinesischen HerrschergrĂ€bern 2007
      • Die Wikinger 2008
      • Das Gold der Steppe - Sensationsfunde aus den FĂŒrstengrĂ€bern der Skythen und Sarmaten 2009
      • Alexander der Grosse 2010
    • : Das neue Rathaus wurde 1973 an der Murpromenade nördlich des Stadtturms als modernes BĂŒrogebĂ€ude errichtet. 1997 erfolgte aus Anlass der steirischen Landesausstellung die Erweiterung um einen Ausstellungsbereich, geplant von GĂŒnther Domenig. Dieser stellt gleichzeitig die Verbindung zum alten MuseumsgebĂ€ude her. Im Museum ist eine permanente Ausstellung zur Geschichte Leobens untergebracht (Schwerpunkte: Vorgeschichte, Wirken des Jesuitenordens in Leoben und die Zeit der Kriege gegen Frankreich). Das Ausstellungszentrum bietet jĂ€hrlich wechselnde Ausstellungen zu ethnologischen Themen:
    • : Der Freimannsturm ist neben den Mautturm der zweite erhalten gebliebene Wehrturm der Stadtbefestigung von Leoben. Er wurde im spĂ€ten 13. Jhd als sĂŒdwestliches Wehreck der Stadtbefestigung errichtet. Der obere Teil des Turmes mit den Schiessscharten und den Spitzdach erhielt sein Aussehen nach dem TĂŒrkeneinfall von 1480. Im Mittelalter war er Sitz des Scharfrichters, des sogenannten "Freimann"s, daher auch sein Name.
    • Massenburg: Ende des 13. Jhd. sĂŒdlich der Altstadt auf dem Massenberg als Wehranlage errichtet. Im 16. Jhd wurde die Burg ausgebaut. Seit dem 19. Jhd ist der Wehrbau eine Ruine. Im Jahr 2000 wurden die Reste der Burg restauriert, und eine Aussichtsplattform ĂŒber den westlichen Wehrturm errichtet.
    • Stift Göss: ehemaliges Benediktinerinnen-Stift, gegrĂŒndet vor 1020 durch Pfalzgraf Aribo I. ist das Ă€lteste Kloster der Steiermark. 1782 wurde das Kloster aufgehoben, diente aber von 1784 bis 1800 als Bischofssitz des Bistums Leoben. SpĂ€tgotisches Kirchenschiff (um 1520) ĂŒber einer frĂŒhromanischen Krypta (um 1000), ausgestattet mit einem klassizistischen Hochaltar 1793. Flankiert von einer allein stehenden frĂŒhgotischen Michaelskapelle 1271-83 mit sehenswerten Fresken dieser Zeit. Aus dem Stift Göss stammt das Ă€lteste erhaltene christliche Messgewand, der "Gösser Ornat". Es wurde um 1260 als Seidenstickerei angefertigt und kann heute im Museum fĂŒr Angewandte Kunst in Wien besichtigt werden.
    • St. Jakob: Die St. Jakobskirche wurde 1188 erstmals urkundlich erwĂ€hnt, bis 1811 Hauptkirche von Leoben. Romanischer Kern mit zahlreichen gotischen Anbauten, Inneneinrichtung aus dem Barock (1771)
    • : Die Waasenkirche Maria am Waasen wurde 1149 gegrĂŒndet, bis 1772 zum Stift Göss zugehörig. Das gotische Kirchenschiff stellt mit dem Turm, der erst 1900 errichtet wurde, mit 70 m Höhe das höchste Bauwerk der Stadt. Die neogotische Innenausstattung stammt aus 1845. Die wertvollen gotischen Glasfenster im Chor sind aus dem 15. Jhd.
    • St. Xaver zu Leoben: Die Stadtpfarrkirche St. Xaver zu Leoben wurde 1660-65 von den Jesuiten (unter Baumeister Pietro Francesco Carlone) errichtet, die Niederlassung geht auf Kaiser Ferdinand II. zurĂŒck. Mit der Aufhebung der Gesellschaft Jesu 1773 verliess der Orden Leoben; das Gymnasium ĂŒbernahm der Staat und die Kirche wurde 1811 Pfarrkirche. FrĂŒhbarockes Bauwerk, im Wesentlichen unverĂ€ndert erhalten.
    • : die einzige evangelische Kirche Leobens, gegenĂŒber dem Hauptbahnhof an der Mur gelegen, wurde 1908 vom Wiener Architekten Clemens Kattner errichtet. Sie ist eine dreischiffige Kreuzkirche mit drei Emporen und Orgelchor, Fassungsraum 600 Personen (360 SitzplĂ€tze), mit Pfarrhaus durch Gang verbunden, GlasgemĂ€lde von Schneider, BĂŒste Gustav Adolfs, Gemeindesaal fĂŒr Bibelstunden, Vereinsleben und Jugendarbeit.
    • : Die Redemptoristenkirche (Klosterkirche) ist die einzige Kirche der Redemptoristen in Leoben. Die Grundsteinlegung fĂŒr den Bau der Kirche erfolgte 1846. Durch die Revolution von 1848 wurde der Bau unterbrochen. Die Kirche wurde erst 1854 fertiggestellt.
    • Erzbergbahn: Museumsbahn, die ĂŒber den PrĂ€bichl nach Eisenerz und Hieflau fĂŒhrt.

    Quellenangabe: Die Seite "Leoben.Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. MĂ€rz 2010 16:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


    Leoben+Kultur:

    Leoben.Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten.

    • Stadttheater Leoben: Das am 6. Juli 1790 gegrĂŒndete Theater wird noch heute bespielt und ist damit das Ă€lteste durchgehend bespielte Theater Österreichs.
    • : Eines der ersten Bauwerke, das nach der Verlegung der Stadt in die Murschleife errichtet wurde, war der Mautturm (1280), der den Zugang zur Stadt von Westen her ĂŒberwachte. 1512 wurde er renoviert.1615 wurde er von Peter Carlone von Grund auf neu errichtet. Durch ein Erdbeben am 6. Februar 1794 wurde er schwer beschĂ€digt, aber schon bald wieder instand gesetzt. Damals erhielt er die pilzförmige Haube die das ursprĂŒngliche Spitzdach ersetzte, der er seinen heutigen Namen verdankt. Noch heute fĂŒhrt die Strasse vom Zentrum in den Westen durch das schmale Turmtor. Seine Geschichte ist durch den folgenden launigen, nicht ganz korrekten Spruch, von Johann Max Tendler entstanden 1845, der flussseitig ĂŒber den Durchgang an die Wand geschrieben ist, zusammengefasst: (Die beiden letzten Zeilen wurden nach Ende des Zweiten Weltkrieges von Josef Freudenthaler verfasst, und 1954 hinzugefĂŒgt).
      • : Das alte Rathaus am Hauptplatz wurde 1485 erbaut und erhielt 1568 einen fĂŒnfseitigen Eckturm. 1607 wurde es um die sĂŒdlich angrenzenden NachbarhĂ€user erweitert. AnlĂ€sslich des Besuches von Kaiser Karl VI 1728 wurde die Wappenreihe der habsburgischen LĂ€nder an der Frontseite des Hauses hinzugefĂŒgt. Bis 1973 war es Sitz der Stadtverwaltung. Nach Errichtung des Rathaus-Neubaus wird im alten GebĂ€ude ein Einkaufs- und Kongresszentrum untergebracht.
        • : Am Hauptplatz befindet sich dieses Haus aus dem 16. Jahrhundert mit reich verzierter Stuck-Fassade von 1680 (Darstellung der von Gewappneten flankierten vier Jahreszeiten von rechts beginnend: Winter, Herbst, Sommer, FrĂŒhling in der unteren Reihe und der christlichen Tugenden in der oberen Reihe von rechts beginnend: StĂ€rke, Liebe, Glaube, Gerechtigkeit, Hoffnung, Wahrheit). Benannt ist das Haus nach einem seiner Besitzer Georg Hackl.
        • : Als PestsĂ€ule wurde sie von Johann Jacob Schoy gestaltet und 1718 errichtet. Die MittelsĂ€ule wird von insgesamt sechs Heiligenfiguren flankiert.
        • : Der Bergmannsbrunnen befindet sich am sĂŒdlichen Ende des Hauptplatzes. Er wurde 1799 vom Steinmetzmeister Franz Pack errichtet. Er ist mit der Darstellung eines Berknappen versehen.
        • : Der Engelsbrunnen befindet sich am nördlichen Ende des Hauptplatzes. Er wurde 1794 von Josef Carlone errichtet. ?oeber seinem Becken befindet sich die Darstellung eines Engels, der einen Schild mit den Wappen von Leoben hĂ€lt.
      • : Auf dem 1997 neu gestalteten Hauptplatz sind neben dem alten Rathaus noch folgende Bauten erwĂ€hnenswert:
        • China - Verborgene SchĂ€tze 1998
        • Götter des Himalaja 1999
        • Peru - Versunkene Kulturen 2000
        • ?„gypten - Im Reich der Pharaonen 2001
        • Dschingis Khan 2002
        • Geisha und Samurai 2003
        • Faszination Vietnam 2004
        • Mensch und Kosmos - PrĂ€kolumbische Kunst aus Mexiko 2005
        • Die Welt des Orients - Kunst und Kultur des Islam 2006
        • Gold und Jade - Sensationsfunde aus Chinesischen HerrschergrĂ€bern 2007
        • Die Wikinger 2008
        • Das Gold der Steppe - Sensationsfunde aus den FĂŒrstengrĂ€bern der Skythen und Sarmaten 2009
        • Alexander der Grosse 2010
      • : Das neue Rathaus wurde 1973 an der Murpromenade nördlich des Stadtturms als modernes BĂŒrogebĂ€ude errichtet. 1997 erfolgte aus Anlass der steirischen Landesausstellung die Erweiterung um einen Ausstellungsbereich, geplant von GĂŒnther Domenig. Dieser stellt gleichzeitig die Verbindung zum alten MuseumsgebĂ€ude her. Im Museum ist eine permanente Ausstellung zur Geschichte Leobens untergebracht (Schwerpunkte: Vorgeschichte, Wirken des Jesuitenordens in Leoben und die Zeit der Kriege gegen Frankreich). Das Ausstellungszentrum bietet jĂ€hrlich wechselnde Ausstellungen zu ethnologischen Themen:
      • : Der Freimannsturm ist neben den Mautturm der zweite erhalten gebliebene Wehrturm der Stadtbefestigung von Leoben. Er wurde im spĂ€ten 13. Jhd als sĂŒdwestliches Wehreck der Stadtbefestigung errichtet. Der obere Teil des Turmes mit den Schiessscharten und den Spitzdach erhielt sein Aussehen nach dem TĂŒrkeneinfall von 1480. Im Mittelalter war er Sitz des Scharfrichters, des sogenannten "Freimann"s, daher auch sein Name.
      • Massenburg: Ende des 13. Jhd. sĂŒdlich der Altstadt auf dem Massenberg als Wehranlage errichtet. Im 16. Jhd wurde die Burg ausgebaut. Seit dem 19. Jhd ist der Wehrbau eine Ruine. Im Jahr 2000 wurden die Reste der Burg restauriert, und eine Aussichtsplattform ĂŒber den westlichen Wehrturm errichtet.
      • Stift Göss: ehemaliges Benediktinerinnen-Stift, gegrĂŒndet vor 1020 durch Pfalzgraf Aribo I. ist das Ă€lteste Kloster der Steiermark. 1782 wurde das Kloster aufgehoben, diente aber von 1784 bis 1800 als Bischofssitz des Bistums Leoben. SpĂ€tgotisches Kirchenschiff (um 1520) ĂŒber einer frĂŒhromanischen Krypta (um 1000), ausgestattet mit einem klassizistischen Hochaltar 1793. Flankiert von einer allein stehenden frĂŒhgotischen Michaelskapelle 1271-83 mit sehenswerten Fresken dieser Zeit. Aus dem Stift Göss stammt das Ă€lteste erhaltene christliche Messgewand, der "Gösser Ornat". Es wurde um 1260 als Seidenstickerei angefertigt und kann heute im Museum fĂŒr Angewandte Kunst in Wien besichtigt werden.
      • St. Jakob: Die St. Jakobskirche wurde 1188 erstmals urkundlich erwĂ€hnt, bis 1811 Hauptkirche von Leoben. Romanischer Kern mit zahlreichen gotischen Anbauten, Inneneinrichtung aus dem Barock (1771)
      • : Die Waasenkirche Maria am Waasen wurde 1149 gegrĂŒndet, bis 1772 zum Stift Göss zugehörig. Das gotische Kirchenschiff stellt mit dem Turm, der erst 1900 errichtet wurde, mit 70 m Höhe das höchste Bauwerk der Stadt. Die neogotische Innenausstattung stammt aus 1845. Die wertvollen gotischen Glasfenster im Chor sind aus dem 15. Jhd.
      • St. Xaver zu Leoben: Die Stadtpfarrkirche St. Xaver zu Leoben wurde 1660-65 von den Jesuiten (unter Baumeister Pietro Francesco Carlone) errichtet, die Niederlassung geht auf Kaiser Ferdinand II. zurĂŒck. Mit der Aufhebung der Gesellschaft Jesu 1773 verliess der Orden Leoben; das Gymnasium ĂŒbernahm der Staat und die Kirche wurde 1811 Pfarrkirche. FrĂŒhbarockes Bauwerk, im Wesentlichen unverĂ€ndert erhalten.
      • : die einzige evangelische Kirche Leobens, gegenĂŒber dem Hauptbahnhof an der Mur gelegen, wurde 1908 vom Wiener Architekten Clemens Kattner errichtet. Sie ist eine dreischiffige Kreuzkirche mit drei Emporen und Orgelchor, Fassungsraum 600 Personen (360 SitzplĂ€tze), mit Pfarrhaus durch Gang verbunden, GlasgemĂ€lde von Schneider, BĂŒste Gustav Adolfs, Gemeindesaal fĂŒr Bibelstunden, Vereinsleben und Jugendarbeit.
      • : Die Redemptoristenkirche (Klosterkirche) ist die einzige Kirche der Redemptoristen in Leoben. Die Grundsteinlegung fĂŒr den Bau der Kirche erfolgte 1846. Durch die Revolution von 1848 wurde der Bau unterbrochen. Die Kirche wurde erst 1854 fertiggestellt.
      • Erzbergbahn: Museumsbahn, die ĂŒber den PrĂ€bichl nach Eisenerz und Hieflau fĂŒhrt.

      Quellenangabe: Die Seite "Leoben.Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. MĂ€rz 2010 16:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


      Markt:


      Realitäten:
      Wohnungen
      Mietwohnungen Leoben Fichtlplatz
      Mietwohnung mieten Leoben Fichtlplatz
      Eigentumswohnung kaufen Leoben Fichtlplatz
      Neubauprojekt Bauträger Leoben Fichtlplatz
      Eigentumswohnung Leoben Fichtlplatz
      Grundstücke:
      Grundstück kaufen Leoben Fichtlplatz
      Häuser:
      Haus kaufen Leoben Fichtlplatz
      Einfamilienhaus Leoben Fichtlplatz
      Sonstiges:
      Garage/Stellplatz/Tiefgarage Leoben Fichtlplatz
      Anlageobjekt/Gewerbeobjekt Leoben Fichtlplatz
      Edikte Versteigerung Leoben Fichtlplatz

      aktuelle Immobilien Angebote:
      Nr.1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
      Top Angebot:

      Angebote Fichtlplatz: Angebote Leoben:

      weitere Immobilien Angebote:

      Biete Gewerbliche Immobilie/BĂŒro/Lokal: immobilie von privat zu verkaufen
      immobilie von privat zu verkaufen vielseitig verwendbar von bis ... alles nÀhere inkl. fotos auf der homepage ! http://GeschaeftsLokal-zu-verkaufen.azillo.com
      Lage: 3160 Anbieter: Privat Preis: 75000.00 €
      Originalinserat + Kontakt: Immobilien Traisen
      Region: Niederösterreich/Sankt Pölten Land


      Suche Wohnungen mieten: Jede GrĂ¶ĂŸe, jede Lage zu mieten oder kaufen
      Schreiben Sie uns Ihre WĂŒnsche und wir senden ihnen einige VorschlĂ€ge. Dieses Service ist natĂŒrlich fĂŒr Sie kostenlos. Einfach das Formular ausfĂŒllen Immobilientreuhand Dorfer
      Lage: Steiermarkweit Anbieter: Gewerblich Preis: 1.00 €
      Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
      Region: Steiermark/Graz Umgebung


      Suche Parken/Garage/Tiefgarage/Autostellpatz/Parkplatz: Garage oder Autoabstellplatz im Bereich LKH oder Uni zum Kauf Billrothgasse
      Ich suche einen Autoabstellplatz/Tiefgaragenplatz/Garage im Bereich St.Leonhard, möglichst in der Umgebung der MEDUNi Graz oder dem LKH Graz. Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht.
      Lage: Graz Sankt Leonhard NĂ€he UNi oder LKH Anbieter: Privat Preis: 0.00 €
      Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
      Region: Steiermark/Graz 2.Bezirk Sankt Leonhard


      Biete Freizeitimmobilien: Mondsee Badeplatz 1 zu 30 Anteil SeegrundstĂŒck
      Dieses SeegrundstĂŒcksanteil mit 1/30 Anteil liegt direkt am Mondsee, zwischen dem Alpenseebad und dem Seehotel Lackner gelegen. Von Attersee Straße fĂŒhrt ein kurzer Weg zum versperrbaren Einfahrtstor. Der Badeplatz ist ĂŒber einen privaten Parkplatz erreichbar. Der Seegrund hat eine FlĂ€che von ca 595 mÂČ. Wir benötigen diese Seeparzelle bzw. Badeplatzanteil nicht mehr, da wir diese eigentlich nie genutzt haben, und auch das Abstellen von Booten etc. nicht erlaubt ist. Der Einstieg in den See erfolgt durch eine Öffnung im SchilfgĂŒrtel, am Boden sind Steinplatten ausgelegt. Ein Steg ist nicht vorhanden. Campieren etc. ist nicht erlaubt. Ein WC ist vorhanden, es besteht aber kein rechtlicher Anspruch darauf. Bei Interesse hĂ€ndigen wir Ihnen die Badeordnung aus, welches das Baderecht am Badeplatz regelt. Im Sommer muß mit aufgrund der vielen MiteigentĂŒmer mit entstprechendem Badebetrieb gerechnet werden. Bitte keine Makler. Mondsee, 2018
      Lage: NĂ€he Alpenseebad Anbieter: Privat Preis: 12000.00 €
      Originalinserat + Kontakt: Immobilien Mondsee
      Region: Salzburg/Vöcklabruck


      Suche HĂ€user kaufen: ab 100m2 - 4 Zimmer plus nutzbarer Garten gesucht!
      Wir sind eine kleine Familie, die nach langer Zeit im Zentrum Wiens eine Wohnung oder kompaktes (z.B. Reihen)Haus ausserhalb sucht: Purkersdorf, Mödling oder 1230 Wien ! - 4-Zimmer-Wohnung - mit nutzbaren GrĂŒnflĂ€chen (Gartennutzung muss möglich sein) Wenn sie ihr Haus oder ihre Wohnung (gerne auch sanierungsbedĂŒrftig) an jemanden verkaufen möchten, der Haus und Garten zu schĂ€tzen weiß, sind sie bei uns richtig! Je nach Zustand der Wohnung/Hauses bieten wir ab 300.000,-- Bitte melden sie sich unter folgender email-Adresse bei uns: DDCzuhause@protonmail.com
      Lage: Mödling, Purkersdorf, 1230 Wien Anbieter: Privat Preis: 300000.00 €
      Originalinserat + Kontakt: Immobilien Mödling
      Region: Niederösterreich/Mödling


      Biete Mietwohnung: schöne 2 Zimmer Wohnung im grĂŒnen Stiftingtal LKH NĂ€he
      60qm, 2 Zimmer Einliegerwohnung mit KĂŒche und Bad/WC, EG, Garten vor der TĂŒr, Autoabstellplatz dabei, nur Studenten/Innen, Lage: Seitenstraße der Stiftingtalstraße, Haltestelle Vorauerkapelle in unmittelbarer NĂ€he, die Buslinie 64/64E fĂ€hrt alle 15 Minuten zum LKH Graz, MedCampus, Musik Uni, Merangasse, S-Bahn Puntigam ..., zur Uni Graz fĂŒrht die Linie 64 ... Ideal auch fĂŒr 2er WG. Studierende, die die Natur lieben und die Lernunterlagen unterm Kirschbaum auspacken, sind hier richtig. PREIS: 500,- inkl. BK/Hzg.
      Lage: Stifting, LKH Graz Bezirk Ries, Musik Uni Anbieter: Privat Preis: 500.00 €
      Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
      Region: Steiermark/Graz 10.Bezirk Ries


      Biete Parken/Garage/Tiefgarage/Autostellpatz/Parkplatz: Garage zu vermieten LKH NĂ€he, Billrothgasse Graz
      Die ebenerdige Einzelgarage / Garagenbox liegt in der Billrothgasse, unmittelbare NĂ€he zum LKH Graz und Med Campus (Medizinische UniversitĂ€t). Die Garage ist fĂŒr PKW und MotorrĂ€der geeignet. Optimale Einfahrtmöglichkeit. Licht und Steckdose / Strom sind vorhanden. Keine Kaution oder Provision. Neu: vergeben, aber Sie könenn sich auf die Warteliste setzen lassen
      Lage: Graz Ries, LKH NĂ€he, St.Leonhard, Billrothgasse, Med Campus Anbieter: Privat Preis: 149.00 €
      Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
      Region: Steiermark/Graz 10.Bezirk Ries / Graz Stifting Stiftingtal


      Hier erscheinen Ihre Immobilienanzeigen:
      Immobilien Leoben Grundstück Leoben
      2] 22 23 24 25 26 27 28 29 30

      1a 1b 1c 2a 2b 2c 3a 3b 3c 4a 4b 4c 5a 5b 5c 6a 6b 6c 7a 7b 7c 8a 8b 8c 9a 9b 9c 10a 10b 10c
      Hausnummer Treppe Stiege Aufgang Stock Stockwerk Erdgeschoß Ebene

      Leoben.Geografie.

      Leoben liegt im mittleren Murtal. Der alte Stadtkern wurde in einer Murschleife knapp unter der MĂŒndung des Vordernberger Baches begrĂŒndet. Damit bildet die Stadt den sĂŒdlichen Ausgangspunkt der Eisenstrasse. Heute erstreckt sie sich auf beiden Seiten des Flusses bis an die Bergflanken. Diese sind im Norden die AuslĂ€ufer des Hochschwab, im SĂŒden die AbhĂ€nge der Gleinalpe und im Westen die AuslĂ€ufer der Eisenerzer Alpen.Die Stadt gliedert sich in 9 Stadtteile bzw. in die 10 Katastralgemeinden (KG):

        Auch die Siedlungen Auwald, Kreith, MĂŒnzenberg, Nennersdorf, Neudorf, Proleber-Siedlung, und Schladnitzdorf gehören zum Stadtgebiet von Leoben.
        • Donawitz: im Nordwesten der Stadt gelegen. Unter anderem hat dort die Firma Voest Alpine einen ihrer Standorte.
        • Göss: ist bekannt fĂŒr die Brauerei Göss mit ihrem Gösser Bier und das Stift Göss. Auch das grosse SĂ€gewerk Mayr Melnhof befindet sich dort.
        • Hinterberg: liegt im westlichen Teil der KG Leitendorf. Sitz und Stammwerk der HiTech-Firma AT & S (Leiterplattenfabrik).
        • Josefee: liegt ihm nördlichen Teil der KG Leoben. Ende des 19.Jhd. als "Neustadt" planmĂ€ssig errichtet. Verbindet die Innenstadt mit dem Bahnhof. Hier befindet sich auch die MontanuniversitĂ€t Leoben.
        • Judendorf-Seegraben: Judendorf war bis 1496 eine jĂŒdische Siedlung, in einer östlich der Innenstadt gelegenen Murschleife. Der heutige Stadtteil entstand im 19. Jhd. als Bergarbeitersiedlung. Seegraben bildet den nördlichen und östlichen Teil der KG Judendorf. UrsprĂŒnglich zum Stadtteil Judendorf gehörig. Wird heute als eigener Stadtteil bezeichnet. Ist bekannt fĂŒr seinen ehemaligen Bergbaubetrieb.
        • Leitendorf: bildet den östlichen Teil der gleichnamigen KG und verbindet die Waasenvorstadt mit Göss.
        • Lerchenfeld: im östlichen Teil der KG MĂŒhlthal, sĂŒdöstlich der Innenstadt gelegen.
        • MĂŒhlthal: sĂŒdlich der Innenstadt gelegen, bildet den westlichen Teil der gleichnamigen KG. Hier befindet sich die Kirche St. Jakob.
        • Waasen: westlich der Innenstadt als Vorstadt gelegen. Dort befindet sich auch die WaasenbrĂŒcke, die direkt zum Schwammerlturm fĂŒhrt.

        Quellenangabe: Die Seite "Leoben.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. MĂ€rz 2010 16:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


        Angebote: 1. 2. extern